Besuch in der Buchhandlung

Unser geplanter Besuch in der Buchhandlung Fraundorfner in Altötting fand am Mittwoch, den 04.05.22 zusammen mit der Nachbarklasse 4a statt. Wir fuhren mit dem Bus mit den beiden Schulklassen und unseren Lehrerinnen Frau Linke und Frau Schober um 8.30 Uhr von der Schule ab. Ich war sehr aufgeregt, ließ es mir aber nicht anmerken. Die Fahrt mit dem Bus war sehr aufregend und entspannt. Als wir in Altötting ankamen und aus dem Bus ausstiegen, gingen wir zum Kapellplatz, am Hotel zur Post vorbei. Wir waren jetzt am Kapellplatz, weil die Klasse 4a zuerst in der Buchhandlung war. Wir besuchten dort eine große Kirche (Stiftspfarrkirche) und beschäftigten uns mit dem Tod   Z´Eding. In einer Rallye lernten wir anschließend wichtige Sehenswürdigkeiten am Kapellplatz kennen, ehe wir auch dort Brotzeit machten. Als wir in der Buchhandlung ankamen, gingen wir die Treppe zum 1. Stock hoch und machten es uns dort bequem. Frau Weiß begrüßte uns und erzählte uns etwas über sich und den Welttag des Buches, der immer am 23. April gefeiert wird. Interessant war, dass zwei Autoren sowohl an diesem Tag geboren als auch gestorben sind. Anschließend durften wir an 5 verschiedenen Stationen Rätsel lösen und drei  Kinder bekamen Preise geschenkt. Zum Schluss schenkte sie uns eine Tüte mit dem Buch  „Iva, Samo und der geheime Hexensee“ und vielen anderen schönen Geschenken und Gutscheinen. Schließlich fuhren wir dann mit dem Bus wieder zurück zur Schule. Ich bin froh, dass  unsere Lehrerinnen diesen spannenden und abenteuerlichen Besuch in der Buchhandlung vorbereitet haben.

geschrieben von Fatima Ü. aus der 4b

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.